BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

 Bauvoranfragen

Vor Einreichung eines Bauantrages kann zu Fragen des Bauvorhabens ein Antrag auf Vorbescheid, eine sogenannte Bauvoranfrage, gestellt werden. Dieser gebührenpflichtige Vorbescheid beinhaltet eine rechtsverbindliche Auskunft darüber, ob ein Bauvorhaben grundsätzlich zulässig oder genehmigungsfähig ist. Er klärt unmissverständlich wichtige Fragen vor Erwerb oder Teilung eines Grundstückes und vor der Erarbeitung des endgültigen Entwurfes.

Der Vorbescheid gilt zwei Jahre und kann auf Antrag um jeweils ein Jahr verlängert werden. Während der Geltungsdauer entfaltet er Bindungswirkung für die Bauordnung, das heißt, sie kann ein Bauvorhaben dann nicht mehr aus Gründen ablehnen, die schon im Rahmen der Bauvoranfrage zu prüfen waren. Somit schafft ein positiver Vorbescheid Rechtssicherheit für die konkrete Planung eines Bauvorhabens.

Die Beantragung eines Vorbescheides ist immer dann empfehlenswert, wenn das Baugrundstück nicht im Geltungsbereich eines Bebauungsplanes liegt, das Bauvorhaben von der Umgebungsbebauung stark abweicht oder eine Bebauung im Außenbereich geplant ist. Die Bauordnung berät jedoch in jedem Fall, ob eine Bauvoranfrage für ein geplantes Bauvorhaben sinnvoll ist.

Zuständige Einrichtung

Bauservicebüro
Kreisstadt Unna
Rathausplatz 1
59423 Unna
E-Mail: bauservice@stadt-unna.de

Bauvoranfragen

Vor Einreichung eines Bauantrages kann zu Fragen des Bauvorhabens ein Antrag auf Vorbescheid, eine sogenannte Bauvoranfrage, gestellt werden. Dieser gebührenpflichtige Vorbescheid beinhaltet eine rechtsverbindliche Auskunft darüber, ob ein Bauvorhaben grundsätzlich zulässig oder genehmigungsfähig ist. Er klärt unmissverständlich wichtige Fragen vor Erwerb oder Teilung eines Grundstückes und vor der Erarbeitung des endgültigen Entwurfes.

Der Vorbescheid gilt zwei Jahre und kann auf Antrag um jeweils ein Jahr verlängert werden. Während der Geltungsdauer entfaltet er Bindungswirkung für die Bauordnung, das heißt, sie kann ein Bauvorhaben dann nicht mehr aus Gründen ablehnen, die schon im Rahmen der Bauvoranfrage zu prüfen waren. Somit schafft ein positiver Vorbescheid Rechtssicherheit für die konkrete Planung eines Bauvorhabens.

Die Beantragung eines Vorbescheides ist immer dann empfehlenswert, wenn das Baugrundstück nicht im Geltungsbereich eines Bebauungsplanes liegt, das Bauvorhaben von der Umgebungsbebauung stark abweicht oder eine Bebauung im Außenbereich geplant ist. Die Bauordnung berät jedoch in jedem Fall, ob eine Bauvoranfrage für ein geplantes Bauvorhaben sinnvoll ist.

Antrag, Auskunft, Bauvorhaben, https://serviceportal.unna.de:443/suche/-/egov-bis-detail/dienstleistung/76238/show
Bauservicebüro
Rathausplatz 1 59423 Unna