BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

 Hilfe zum Lebensunterhalt

Voll erwerbsgeminderte Personen, bei denen die Dauerhaftigkeit der Erwerbsminderung noch nicht festgestellt werden kann und die nicht mit erwerbsfähigen Personen in einer Bedarfsgemeinschaft leben, können Leistungen nach dem SGB XII (Hilfe zum Lebensunterhalt) erhalten.

Der notwendige Lebensunterhalt wird durch eine Gegenüberstellung des individuellen Bedarfes aus Regelsätzen, Unterkunfts- und Heizkosten, Kosten der Krankenversicherung und Mehrbedarfszuschlägen (Ernährungszulagen) und dem vorhandenen Einkommen ermittelt.

Dabei ist auch das eventuell zu berücksichtigende Vermögen einzusetzen.
Einmalige Leistungen können für die Erstausstattung des Haushaltes, Sonderbedarf bei Schwangerschaft und Geburt, sowie mehrtägige Klassenfahrten erbracht werden.
Zur Vermeidung von Obdachlosigkeit können Mietschulden darlehensweise übernommen werden. 

Verwandte Dienstleistungen

Zuständige Einrichtung

Hilfe zum Lebensunterhalt
Kreisstadt Unna
Rathausplatz 1
59423 Unna

Zuständige Kontaktpersonen

Frau Heike Hoffmann
Tel: 02303 103-537
E-Mail: heike.hoffmann@stadt-unna.de
Frau Christiane Schmitt
Tel: 02303 103-526
E-Mail: christiane.schmitt@stadt-unna.de
Frau Anja Drowe
Tel: 02303 103-531
E-Mail: anja.drowe@stadt-unna.de
Frau Silke Lohmeier
Tel: 02303 103-534
E-Mail: silke.lohmeier@stadt-unna.de
Hilfe zum Lebensunterhalt

Voll erwerbsgeminderte Personen, bei denen die Dauerhaftigkeit der Erwerbsminderung noch nicht festgestellt werden kann und die nicht mit erwerbsfähigen Personen in einer Bedarfsgemeinschaft leben, können Leistungen nach dem SGB XII (Hilfe zum Lebensunterhalt) erhalten.

Der notwendige Lebensunterhalt wird durch eine Gegenüberstellung des individuellen Bedarfes aus Regelsätzen, Unterkunfts- und Heizkosten, Kosten der Krankenversicherung und Mehrbedarfszuschlägen (Ernährungszulagen) und dem vorhandenen Einkommen ermittelt.

Dabei ist auch das eventuell zu berücksichtigende Vermögen einzusetzen.
Einmalige Leistungen können für die Erstausstattung des Haushaltes, Sonderbedarf bei Schwangerschaft und Geburt, sowie mehrtägige Klassenfahrten erbracht werden.
Zur Vermeidung von Obdachlosigkeit können Mietschulden darlehensweise übernommen werden. 

hzl, erwerbsgemindert, Sozialhilfe, https://serviceportal.unna.de:443/suche/-/egov-bis-detail/dienstleistung/76178/show
Hilfe zum Lebensunterhalt
Rathausplatz 1 59423 Unna

Frau

Heike

Hoffmann

218

02303 103-537
heike.hoffmann@stadt-unna.de

Frau

Christiane

Schmitt

218

02303 103-526
christiane.schmitt@stadt-unna.de

Frau

Anja

Drowe

217

02303 103-531
anja.drowe@stadt-unna.de

Frau

Silke

Lohmeier

217

02303 103-534
silke.lohmeier@stadt-unna.de